Petition: Keinen Wald für Palmöl opfern!

Rettet den Regenwald e. V. ruft auf, die Petition “Keinen Wald für Palmöl opfern!” zu unterstützen:

In Kamerun will die Regierung 60.000 Hektar Regenwald zum Kahlschlag für Palmöl-Plantagen freigeben. Da die Konzession auf fünfzig Kilometern Länge an den Campo-Ma’an-Nationalpark grenzt, sind das Schutzgebiet, Wanderrouten von Tieren und der Lebensraum von Gorillas in akuter Gefahr. (Quelle: https://www.regenwald.org/petitionen/1199/keinen-wald-fuer-palmoel-opfern?mtu=474070020&t=6194)

Der Appell geht an den Präsidenten von Kamerun, Paul Biya:
„Die Firma Camvert Sarl plant die Rodung von 60.000 Hektar Regenwald. Der Campo-Ma’an-Nationalpark und Gorilla-Habitat sind in Gefahr. Bitte stoppen Sie Camvert!“

 ⇒ Weitere Informationen einholen und Petition unterschreiben

Petition: Für Fleischexport brennt der Regenwald. Stoppen!

Eine Petition von: Rettet den Regenwald e. V.

In Brasilien wüten verheerende Waldbrände. Viele wurden gelegt, um Platz für Soja-Äcker und Weiden zu schaffen. Präsident Bolsonaro fördert die Plünderung Amazoniens. Trotzdem hält die EU an einem Freihandelsabkommen fest. Das Ziel: Noch mehr Rindfleisch für Europa. Das Ergebnis: Amazonien brennt! Wir müssen den Handelsdeal stoppen!
(Quelle: https://www.regenwald.org/petitionen/1133/fuer-fleischexport-brennt-regenwald-stoppen?mtu=436455846&t=4037)

Der Appell

An: die EU-Kommission und die Regierungen der EU-Mitgliedstaaten

„Ein Freihandelsabkommen mit den Mercosur-Staaten ist eine Bedrohung für Menschen und Umwelt. Bitte stoppen Sie das Abkommen.“

 ⇒ mehr Informationen zum Hintergrund und zum Unterschreiben

Die Feuer im Amazonas Regenwald und ihre Verbindung zur Fleischindustrie

Mitteilung: VIER PFOTEN

Kommentar von Martina Stephany, Leiterin der Abteilung für Nutztiere und Ernährung bei VIER PFOTEN, zu den Feuern im Amazonas Regenwald und ihrer Verbindung zur Fleischindustrie: … weiterlesen

Petition: Das Elektroauto ist ein Regenwaldkiller

Eine Petition von: Rettet den Regenwald e. V.

“Bundesregierung und EU behaupten, Elektromobilität sei umweltfreundlich und klimaneutral. Mit vielen Milliarden Euro fördern sie die Technologie. Doch Elektroautos verbrauchen nicht nur Unmengen an elektrischem Strom. Die Rohstoffe für deren Produktion stammen aus den Regenwäldern des Kongo, Indonesiens und Südamerikas.”
( Quelle: https://www.regenwald.org/petitionen/1182/das-elektroauto-ist-ein-regenwaldkiller?mtu=431677967&t=5650 )

Der Appell

An: Bundesregierung und EU

„Elektroautos sind eine Scheinlösung. Erarbeiten Sie Verkehrskonzepte, die den Menschen und der Natur zugutekommen.“


 ⇒ mehr Informationen zum Hintergrund und zum Unterschreiben

 

 

Kahlschlag unterm Weihnachtsbaum

WWF findet Tropenholz in deutschen Kinderbüchern

Mitteilung: WWF

WWF

Fast 30 Prozent der untersuchten Kinderbücher enthielten erhebliche Mengen Tropenholz. © WWF

Berlin – Für die Produktion deutscher Kinderbücher wird der tropische Regenwald abgeholzt. Zu diesem Ergebnis kommt eine am Montag veröffentlichte Untersuchung des WWF. Für ihre Studie „Im Wald, da sind die Räuber“ nahmen die Umweltschützer stichprobenartig 79 Buchtitel deutscher Verlage unter die Lupe. Das Ergebnis des „Tropenholz-Dopingtests“: Fast 30 Prozent der untersuchten Kinderbücher enthielten erhebliche Mengen Tropenholz. „Die Laboranalysen haben unsere schlimmsten Befürchtungen bestätigt“, so Johannes Zahnen, Waldreferent beim WWF Deutschland. „Ohne es zu ahnen laufen Eltern und Großeltern Gefahr, dem Nachwuchs wahre Umweltkiller unter den Weihnachtsbaum zu legen.“

… weiterlesen