Ziemlich beste Freunde

In jedem zweiten deutschen Haushalt gibt es eines. Und Corona hat ihre Zahl noch einmal ansteigen lassen. Die Rede ist von den 34,9 Millionen Haustieren, die hierzulande leben.

Bericht: SRH Fernhochschule

Wie sagte Loriot schon so schön: „Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos.“ Was sich auch in Zahlen belegen lässt: 2020 gab es in Deutschland so viele Haustiere wie noch nie und eine Million mehr als im Jahr davor. Diese Entwicklung kommt für Christopher Ott wenig überraschend. Er vermutet, dass der Anstieg von tierischen Mitbewohnern auch auf Corona zurückzuführen ist. „Menschen sind im Lockdown von jetzt auf gleich ins Homeoffice gewechselt und haben einschneidende Veränderungen erlebt. Tiere sind nicht nur in solchen Momenten ein wichtiger Ausgleich für fehlende soziale Kontakte.“ … weiterlesen

Kinder und Hunde – Tipps zum richtigen Umgang

Bericht: Veterinärmedizinische Universität Wien (vetmeduni)

Um ein reibungsloses und stressfreies Miteinander von Kindern und Hunden zu ermöglichen, bedarf es an Wissen – nicht nur über das Wesen von Kindern, sondern auch über jenes von Hunden. Vereinbarte Strukturen und klare Regeln helfen dabei und geben zusätzlich Sicherheit. Die Infografik „Tipps fürs Tier – Kinder und Hunde“ der Vetmeduni veranschaulicht Grundregeln für ein sicheres Zusammensein (siehe den Link unten). … weiterlesen

Beobachtung bei Online-Inseraten: Viele Menschen geben Hund nach kurzer Zeit wieder ab

VIER PFOTEN und Tierärztin warnen vor Verhaltensauffälligkeiten von Tieren aus illegalem Welpenhandel 

Hamburg – Rund eineinhalb Jahre nach dem ersten großen Heimtier-Boom im Zuge der Corona-Pandemie scheinen vermehrt Menschen mit ihrem Tier überfordert und gewillt zu sein, es über Online-Plattformen zum Weiterverkauf anzubieten. Dies hat die globale Stiftung für Tierschutz VIER PFOTEN im Zuge ihrer Beobachtung des Online-Marktes festgestellt: Auf Kleinanzeigen-Plattformen stehen derzeit vermehrt Junghunde zum Verkauf. … weiterlesen

So wird Silvester nicht zum Stressfest für Vierbeiner

VIER PFOTEN gibt Tipps, wie Sie ängstliche Heimtiere schützen

Hamburg – VIER PFOTEN begrüßt das diesjährig erneut beschlossene Verkaufsverbot von Feuerwerkskörpern und fordert aus Rücksicht für Tiere und Umwelt alle Menschen auf, in der Silvesternacht kein Feuerwerk zu zünden. VIER PFOTEN Heimtier-Expertin Sarah Ross gibt Tipps, was Tierhalter:innen tun können, damit Hund, Katze oder Kaninchen den Wechsel ins Jahr 2022 ohne Angst überstehen. … weiterlesen

Jetzt wird’s bunt: Mit Hund und Katze durch den Herbst

VIER PFOTEN gibt Tipps, mit denen Sie sicher und gut gelaunt in die dunklen Monate starten

Hamburg – Der Herbst ist da und bringt nicht nur bunte Blätter, sondern auch kürzere Tage, wieder mehr Regen und kühlere Temperaturen mit sich. Bei trüben Witterungen ist es besonders wichtig, dass Vierbeiner gut zu sehen sind. VIER PFOTEN Heimtierexpertin Sarah Ross gibt Tipps, wie Hund und Katze sicher durch die dunklen Jahreszeiten kommen und worauf Heimtierhalter:innen jetzt achten sollten. … weiterlesen

Haustiere im Mietrecht – Kleintiere dürfen immer einziehen

Mitteilung: Stiftung Warentest

Oft dürfen Mieter tierische Mitbewohner haben – manchmal trotz Verbot im Mietvertrag. Denn pauschale Haltungsverbote sind unzulässig. Darauf weist die Zeitschrift Finanztest in ihrer aktuellen Ausgabe hin.

Unabhängig davon, was im Mietvertrag steht, dürfen alle grundsätzlich harmlose Kleintiere wie Goldhamster, Zierfische oder Schildkröten halten. Für Gift- oder Würgeschlangen gilt die pauschale Haltungserlaubnis aber nicht.

Bei Hunden und Katzen dürfen Vermieter die Haltung nicht pauschal verbieten, können aber verlangen, dass ihre Zustimmung eingeholt wird. Bei einer Katze müssen sie in der Regel zustimmen, bei Hunden hängt es von einer Interessenabwägung aller Beteiligten ab. Verbieten dürfen Vermieter die Tierhaltung etwa dann, wenn ein Mieter schon zu viele Haustiere hat. … weiterlesen

Schluss mit Home-Office: Wohin mit dem Hund?

VIER PFOTEN gibt Tipps für eine tierfreundliche Betreuung

Im Zuge der Corona-Pandemie und der vermehrten beruflichen und privaten Zeit zu Hause, hat sich laut einer aktuellen VIER PFOTEN Studie jeder sechste Deutsche einen Hund angeschafft, die meisten davon einen Welpen. Doch wohin mit dem Tier, wenn nun nach und nach der alte Arbeitsalltag zurückkehrt? Die globale Stiftung für Tierschutz gibt Tipps, wie das Heimtier gut versorgt bleibt, wenn Herrchen und Frauchen plötzlich weniger Zeit haben. … weiterlesen