Haustier-Mitnahme bei Corona-Rückführungen

Offener Brief an Außenminister Maas

 

Außenminister Heiko Maas
Auswärtiges Amt
11013 Berlin
buergerservice@diplo.de

Haustier-Mitnahme bei Corona-Rückführungen

Treuen, 29.04.2020

Sehr geehrter Herr Außenminister Maas,

wie man aus den Medien (BILD-Zeitung) erfahren konnte, und was uns auch schriftlich von dem Ihnen unterstellten Auswärtigen Amt bestätigt wurde, werden bei der aktuellen Rückholaktion wegen des Coronavirus/Covid-19 nur Menschen und keine “Sportgeräte und Haustiere“ durch das Auswärtige Amt zurück in die Bundesrepublik gebracht.

Während die leblosen Sportgeräte separat verschickt oder anderweitig transportiert werden können und im schlimmsten Fall ein Verlust zwar ärgerlich, aber verkraftbar ist, stellt sich der Sachverhalt bei Haustieren dann doch etwas anders dar. … weiterlesen

Tschernobyl brennt

Aus aktuellem Anlass eine Stellungnahme des IPPNW:


34 Jahre nach dem Supergau

Stellungnahme: Deutsche Sektion der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges/Ärzte in sozialer Verantwortung e.V. (IPPNW)

An diesem Sonntag, den 26. April, jährt sich der Super-GAU von Tschernobyl zum 34. Mal. Seit nunmehr drei Wochen, lodern nur wenige Kilometer entfernt von den Reaktorgebäuden schwere Waldbrände. Die IPPNW fordert anlässlich des Jahrestages der Atomkatastrophe den baldmöglichsten Ausstieg aus der Atomenergie in Deutschland und eine weltweite Energiewende. … weiterlesen

Stoppen Sie 5G JETZT aus Gesundheitsgründen

Der Musiker Markus Stockhausen hat eine Petition an die Bundesregierung gestartet.
Hier ist sein Offener Brief an die Bundesregierung:

Sehr geehrte Damen und Herren,

jetzt wollen Sie bis 500 Milliarden € oder mehr für Soforthilfen wegen der Coronakrise ausgeben.

Mein Vorschlag für die Beseitigung eines großen Gesundheitsrisikos: Geben Sie den vier großen Mobilfunkanbietern, die die Frequenzen für 5G ersteigerten und vielerorts bereits 5G installieren, ihre 6 Milliarden Euro zurück, damit sie den Ausbau von 5G stoppen und die bereits laufenden 5G Sendeanlagen sofort abschalten.

Warum? Weil Mobilfunkstrahlung für unsere Gesundheit schädlich ist, auch für die Tiere und die Natur. Dies wurde vielfach erforscht (1,2,3,4,5,10,12) und die Argumente finden sich auch in ca. 40 online-Petitionen gegen 5G. (8)

Mobilfunk schwächt unser Immunsystem und das macht uns anfällig für solche Viren wie Corona (4,5). Die Bunderegierung schreibt selbst, dass 5G zu einer insgesamt höheren Belastung der Bevölkerung führen wird. (6) 5G wird weltweit flächendeckend (auch per Satellit) rund um die Uhr Mensch und Natur belasten. Es wird keinen Schutz gegen diese Technologie geben. Die explodierende Elektrosmog-Belastung könnte weitere Pandemie-Ausbrüche begünstigen. Revidieren Sie die Grenzwerte des BFS, denn sie schützen uns nicht. (7) … Fortsetzung auf der Petitionsseite
(Quelle: https://www.openpetition.de/petition/online/stoppen-sie-5g-jetzt-aus-gesundheitsgruenden)

Hinweis: Die Fußnoten 1-12 können auf der Petitionsseite nachgelesen werden!


zur Petitionsseite

 

 

“China: Ende des Hundefleischkonsums in Sicht”

So war ein Artikel auf der Seite Partei Mensch Umwelt Tierschutz überschrieben:

China: Ende des Hundefleischkonsums in Sicht
Das chinesische Landwirtschaftsministerium hat einen Entwurf vorgelegt, nach dem Hunde als Haustiere gelten und von der Liste der „Nutz“-tiere gestrichen werden sollen. Den ganzen Bericht lesen

 

“Nach derzeitigem Kenntnisstand ist auszuschließen, dass das Virus auf Haustiere übertragen wird”

Virologe Thomas Vahlenkamp über mögliche Gefahren für Haustiere und ihre Besitzer in der Corona-Krise

Mitteilung: Uni Leipzig

Können sich Haustiere mit dem Coronavirus infizieren? Es gibt entsprechende Berichte aus China und Belgien. Prof. Dr. Dr. Thomas Vahlenkamp (56), der Direktor des Instituts für Virologie der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig, gibt im Interview Antwort auf diese und andere Fragen, die Tierhalter in Zeiten der Corona-Krise beschäftigen. … weiterlesen

Petition: Pandemien verhindern – Wildtierimporte für den Heimtierhandel verbieten

PETA hat eine Online-Petition gestartet:

Der Handel mit und die Ausbeutung von Wildtieren haben nicht nur die aktuelle Corona-Krise ausgelöst, sondern in der Vergangenheit bereits zahlreiche weitere tödliche und hochansteckende Pandemien hervorgebracht – darunter die SARS-Pandemie, die Vogelgrippe H5N1, das Ebolafieber und sogar AIDS.

Um den tödlichen Kreislauf endlich zu durchbrechen, fordern 12 deutsche Tier- und Artenschutzorganisationen die Bundesregierung und die Parteien im Bundestag in einem eindringlichen Appell auf, den massenhaften und tierschutzwidrigen Import von exotischen Wildtieren für den deutschen Heimtierhandel umgehend zu verbieten (Quelle: https://www.peta.de/importverbot-exotische-wildtiere-petition)

 ⇒ den Appell lesen und die Petition unterschreiben