Tierschutz-Erfolg: Ferkel dürfen ab 2019 nur mit Betäubung kastriert werden

Mitteilung: Vier Pfoten e.V.

Berlin / Hamburg, 21. September 2018 – Der Bundesrat hat heute die Fristverlängerung für die betäubungslose Ferkelkastration abgelehnt. Es bleibt bei der Betäubungspflicht ab 01.01.2019.

Ina Müller-Arnke, Agraringenieurin und Nutztierexpertin bei VIER PFOTEN: “Wir begrüßen, dass die Mehrheit der Bundesländer an dem am 1. Januar 2019 in Kraft tretenden Verbot der betäubungslosen Ferkelkastration festhält. Der Versuch einiger Bundesländer, eine Fristverschiebung zu erwirken, um Ferkel weiterhin betäubungslos zu kastrieren, ist damit gescheitert. Alles andere wäre ein Skandal gewesen – für den Tierschutz und die Glaubwürdigkeit der Politik.“


PM v. 21.9.2018
Melitta Töller
Pressesprecherin
Vier Pfoten e.V.
https://www.vier-pfoten.de

Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.