Schöne Bescherung!

Weihnachten ist das Fest der Liebe. Egal ob für Zwei – oder Vierbeiner – was gibt es Schöneres, als denjenigen eine Freude zu machen, die einem am Herzen liegen? Um die Suche nach dem perfekten Geschenk zu erleichtern, gibt VIER PFOTEN Heimtierexpertin Sarah Ross Tipps für tierisch gute Geschenke, die Sinn machen:

Sicher ist sicher
Das Wohlergehen unserer Vierbeiner ist uns wichtig, deshalb dürften sich viele Tierfreunde über alles freuen, was den Schutz ihrer Fellnasen gewährleistet. Leuchtende Halsbänder, reflektierende Westen und Brustgeschirre gibt es in vielen bunten Farben und bieten strahlende Sicherheit in der Dunkelheit.

Foto: © VIER PFOTEN

In Deutschland muss jeder Vierbeiner im Auto stets so gesichert sein, dass er keine Gefahr für sich oder andere Insassen wird. Anschnallgurte für Hunde lassen sich an jedem Brustgeschirr einfach befestigen und sorgen für eine sichere Fahrt. „Beim Unfall kann ein Hund zu einem gefährlichen Geschoss werden, ganz zu schweigen von den Schäden am Tier. Auch wird durch das Anschnallen verhindert, dass der Hund im Auto rumklettert und so womöglich den Fahrer ablenkt und einen Unfall verursacht. Ideal ist auch eine stabile Box, hier ist der Hund noch besser geschützt“, so Sarah Ross.

Seit Jahren setzt sich VIER PFOTEN für eine bundesweite Registrierungs- und Kennzeichnungspflicht ein. Doch noch längst nicht alle Hunde sind gechippt. Über eine Hundemarke, die mit Name und Telefonnummer ausgestattet ist, lässt sich der Halter schnell ausfindig machen, sollte der Vierbeiner mal entlaufen sein. In vielen Zoofachgeschäften kann man individuelle Hundemarken in Herz-, Knochen- oder Sternform anfertigen lassen und hat so ein praktisches Accessoire mit Sinn.

Bei einem Erste-Hilfe-Kurs können Hunde-und Katzenbesitzer lernen, im Notfall schnell zu handeln und so ihren Schützling vor dem Schlimmsten zu bewahren. Für Zuhause gibt es für jeden Tierfreund praktische Erste-Hilfe-Sets.

Ein bisschen Spaß muss sein
Mit einer Attrappe, einem sogenannten Dummy, kann man vor allem Hunden eine Freude machen, die gerne apportieren. Das Training mit dem Dummy stärkt die Bindung und ist ein Riesenspaß für Hund und Halter.
Intelligenzspiele sind ebenfalls eine gute Anschaffung, weil sie die die Konzentration der Tiere fördern. Mit einem Schnüffelteppich können sich Hunde und auch Katzen über längere Zeit beschäftigen und so auch Stress abbauen. Intelligenzspiele mit versteckten Leckerlies fordern Katzen und Hunde geistig heraus und belohnen bei Erfolg mit einem kleinen Snack.

Für glückliche Miezen
Nicht nur Hunde erfreuen sich an kleinen Geschenken. Besonders Stubentiger muss man viel beschäftigen, damit sie sich nicht langweilen. Und auch Freigänger Katzen freuen sich über eine Kleinigkeit. Kratzmöglichkeiten zur Krallenpflege gibt es in allen möglichen Formen: auf dem Boden liegende Kratzbretter, Kratzmatten, Sisalmatten für die Wände oder gleich ein ganzer Kratzbaum. „Krallenpflege ist für Katzen wichtig und mit den richtigen Assessories schont man auch seine Möbel”, erklärt Ross.
Auch Katzen sind verspielt. Kleine Kissen mit Baldrian- oder Katzenminze-Füllung werden gern geschmust und bespielt. Ebenso kleine Bälle oder Spielzeuge, an denen Katzen ihren natürlichen Jagdtrieb ausleben können sind eine schöne Überraschung.
Ein Aussichtspunkt am Fenster ist für viele Katzen das Schönste. Wenn der Lieblingsplatz auch noch ein tolles Versteck ist oder eine gemütliche Kuschelecke, sind die Tiere glücklich. Es gibt Aufsatzbretter für Heizungen oder schonende Sitze, die sich direkt am Fenster montieren lassen.

Wellness für vier Pfoten
Auch Vierbeiner werden gerne verwöhnt und genießen Pflege. Gerade Hunde und Katzen mit langem Fell und dicker Unterwolle sind für regelmäßige Fellpflege dankbar. Mit einer Fellbürste oder einem Fellhandschuh werden lockere Haare entfernt und die Haut massiert. „Das Beautyprogramm tut nicht nur gut, sondern stärkt auch die Bindung zwischen Hund und Halter“, weiß die Heimtierexpertin.
Die meisten Hunde leben mittlerweile mit im Haus. Viele schlafen sogar bei Herrchen oder Frauchen mit im Bett. Vor allem dann, wenn der Hund sich mal wieder genüsslich gesuhlt hat, wird eine gründliche Dusche notwendig. Es gibt spezielle Hunde-Shampoos, die genau auf die Haut der Vierbeiner abgestimmt sind. Viele Produkte sind auch vegan erhältlich und ganz ohne Tierversuche hergestellt. Wenn Katzen nicht an Wasser gewöhnt sind, sollte man sie auch nicht duschen.

Endlose Möglichkeiten
Ob Spielzeug, Kratzbaum oder vielleicht einen spannenden Kurs in der Hundeschule – es gibt unzählige Möglichkeiten, um Tierfreunde oder sein Tier zu beschenken. Insgesamt sollte man bei Geschenken für Tiere immer darauf achten, dass sie tierschutzkonform und zweckmäßig sind. „Das schönste Geschenk ist eine verantwortungsvolle, artgemäße Haltung. Halter können ihre Liebe zeigen, indem sie die Bedürfnisse des Tieres erfüllen. Dazu zählt eine ausgewogene, gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung, Pflege und regelmäßige Tierarztbesuche aber natürlich auch viel Spaß und Spiel“, so Ross.


10.12.2019
VIER PFOTEN –
Stiftung für Tierschutz

www.vier-pfoten.de

Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.